<BGSOUND balance=0 src="http://www.student.uni-oldenburg.de/torsten.christoph/heidijbk.wav" volume=3 AUTOSTOP>
<= Back/Zurück zu "Heidi aktuell"
<= Back/Zurück zu den BANTER Pressemitteilungen
<= Back/Zurück zu den  Offiziellen SPD-Pressemitteilungen
<= Back/Zurück zu den "Sozialistischen Links"
<= Back/Zurück zu den "Politischen Links"
<= Back/Zurück zu den "ai Wilhelmshaven-Links"
<= FORUM DL 21 e. V., Berlin (SPD-Linke)
<= Ehem. FRANKFURTER KREIS - Bund
<= SPD-Linke WHV-BANTER-Index (WHV)
 
 

Jusos in der SPD  (Bitte Grafik anklicken!)  Heidi in den Medien SPD-Linke (Bitte Grafik anklicken!)

SPD-Linke Weser-Ems | BANTER KREIS
Regionalgruppen Wilhelmshaven/Oldenburg i. O.
Ehem. FRANKFURTER KREIS -
Medienspiegel

Heidi's Homepage => http://www.heidemarie-wieczorek-zeul.de - Foto-Copyright: Torsten Christoph

Bundesministerin für
wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung,
Mitglied im Bundessicherheitsrat,
ehem. stellv. SPD-Bundesvorsitzende
und ehem. SPD-Präsidiumsmitglied
Heidemarie Wieczorek-Zeul, MdB

EU-Federal Republic of Germany



AKTUELLE (offizielle) SPD-Pressemitteilungen
Bundes-SPD-Pressestelle, Berlin

Download REALOne-Player - Bitte Grafik anklicken!

WINDOWS MEDIA PLAYER 10 für WMV-, WMA- und ASX-Dateien - DOWNLOAD - Bitte Grafik anklicken! (wmediapl.gif)



Live-Stream ARD-AKTUELL: Tagesschau, Tagesthemen, Nachtmagazin, Wochenspiegel, Bericht aus Berlin

DSL-Live-Stream ARD-AKTUELL: Tagesschau, Tagesthemen, Nachtmagazin, Bericht aus Berlin - Bitte Grafik anklicken!
(Quelle: ARD-Tagesschau, http://www.tagesschau.de)



Auch Nigers Nachbarländer drohen Hungersnöte -
Heidemarie Wieczorek-Zeul im ARD-Interview
für Nothilfe-Fonds

REAL-VIDEO: Auch Nigers Nachbarländer drohen Hungersnöte -- Heidi im ARD-Interview - Bitte Grafik anklicken!

(Quelle: ARD-Tagesthemen, 27.07.2005, 22:30 h, Dauer: 07:43 , ram-file)

Weitere Infos:
Wieczorek-Zeul fordert wirksameres Vorgehen gegen Korruption in Afrika
(Quelle:Deutschlandfunk-Homepage, 05.07.2005)



ARD-Interview mit Heidemarie Wieczorek-Zeul in der Sendung "Bericht aus Berlin"
Über die Gründe für Schröders Vertrauensfrage und den SPD-Kurs

REAL-VIDEO: - Heidi im ARD-Interview - Bitte Grafik anklicken!

(Quelle: ARD-Bericht aus Berlin, 03.07.2005, 18:30 h, Dauer: 03:38, ram-file)



Heidi bei Maybrit Illner, "BERLIN MITTE", ZDF
"Prügel für die Bosse - Regierung zwischen Marx und Hartz "

REAL-VIDEO: Heidi bei Maybrit Illner, Link zu BERLIN MITTE, ZDF, 28.04.2005 - Bitte Grafik anklicken!

(Quelle: ZDF-"Berlin Mitte", 28.04.2005, 22:15 h, Dauer: 52:58, ram-file)



Sudan: Frieden im Süden, Morden im Westen -
Heidemarie Wieczorek-Zeul im ARD-Interview

REAL-VIDEO: Sudan: Frieden im Süden, Morden im Westen - Heidi im ARD-Interview - Bitte Grafik anklicken!

(Quelle: ARD-Tagesthemen, 11.04.2005, 22:30 h, Dauer: 09:08, ram-file)
ARD-Kommentar von Andreas Cichowicz (NDR Hamburg)
Weitere Infos über ARD-VIDEOTEXT



Fluthilfe der Bundesregierung

REAL-VIDEO: Fluthilfe der Bundesregierung - RAM-Datei - Quelle: ARD-Tagesschau um DREI, 05.01.2005 - DSL-Breitband - Bitte Grafik anklicken!

500 Millionen Euro - so viel will die Bundesregierung für die Hilfe nach der Flutkatastrophe bereit stellen.
Das Geld solle in konkrete Aufbauprojekte fließen, sagte Kanzler Schröder heute nach einer Kabinettssitzung in Berlin.
Bundespräsident Köhler ordnete einen Staatsakt zum Gedenken an die Flutopfer an.
Er soll am 20. Januar im Berliner Reichstag stattfinden.

(Quelle: ARD-Tagesschau-Homepage, ARD-Tagesschau um drei, 05.01.2005, 15:00 h MEZ/GMT + 1 h)

Spendenkonten unter
http://www.tagesschau.de



Flutkatastrophe Südasien:
Berlin setzt auf Geberkonferenz

(Quelle: ARD-Tagesschau-Homepage, 30.12.2004, 21:03 h MEZ/GMT + 1 h)



Flutkatastrophe in Südasien:
 Schuldenerlass für betroffene Länder gefordert
Heidemarie Wieczorek-Zeul will einen Schuldenerlass für Sri Lanka erreichen

(Quelle: ARD-Tagesschau-Homepage, 30.12.2004, 09:17 h MEZ/GMT + 1 h)



Heidemarie Wieczorek-Zeul als Vertreterin der Bundesregierung auf der Opel-Demo in Rüsselsheim -
Verhandlungen Opel - Streit um Sparpläne

Heidemarie Wieczorek-Zeul in der ARD-Tagesschau um 12, 19.10.2004, 12:00 h. Bitte Grafik anklicken!

(Quelle: ARD-Tagesschau um 12, 19.10.2004, 12:00 h, Dauer: 01:46, rm-file)
Weitere Infos über ARD-VIDEOTEXT



Afrika-Politik
Namibia: Gedenken an Herero-Aufstand
Wieczorek-Zeul bittet um Vergebung

Namibia: Gedenken an Herero-Aufstand - Wieczorek-Zeul bittet um Vergebung - Quelle: ARD-Tagesschau, 14.08.2004, ASX-Datei, DSL-BreitbandHeidemarie Wieczorek-Zeul, ARD-Tagesschau, 14.08.2004. Bitte Grafik anklicken!

Keine Verbindung? Bitte Link aus Grafik-Button in WINDOWS MEDIA-PLAYER oder REAL-Player kopieren!
Vorgehensweise WINDOWS MEDIA-PLAYER: Menü "asx-Datei" => "URL öffnen" (Medien-Link einfügen)
(Quelle: ARD-Tagesschau, 14.08.2004, rm-file)

Weitere Infos:

Kaiser Wilhelms Wüstenkrieg
Namibia 100 Jahre nach dem Herero-Aufstand im ehem. Deutsch-Südwestafrika
(Quelle: ARD-Erstes Deutsches Fernsehen, 31. Juli 2005, 14:30 - 15:00 h)



UNO will mehr Druck auf sudanesische Regierung -
Heidemarie Wieczorek-Zeul im ARD-Interview

Heidemarie Wieczorek-Zeul in den ARD-Tagesthemen, 20.07.2004, 22:30 h. Bitte Grafik anklicken!

(Quelle: ARD-Tagesthemen, 20.07.2004, 22:30 h, Dauer: 06:12, rm-file)
Weitere Infos über ARD-VIDEOTEXT



 Heidemarie Wieczorek-Zeul in Afrika, Benin

Heidemarie Wieczorek-Zeul in Afrika, Benin, 27.02.2004, 22:45 h.-  DSL-Breitband - Bitte Grafik anklicken!

(Quelle: ARD-Bericht aus Berlin, 27.02.2004, 22:45 h)



Beginn der Afghanistan-Geberkonferenz

In Tokio beraten ab Montag Delegierte aus 60 Staaten und internationalen Organisationen über die Wiederaufbauhilfe für Afghanistan.
Nach Schätzungen der UNO und der Weltbank werden dort in den kommenden zehn Jahren etwa 15 Milliarden Dollar (17 Milliarden Euro) benötigt.
Die Bundesregierung will in den kommenden vier Jahren 320 Mio. Euro zur Verfügung stellen, kündigte Entwicklungshilfeministerin Wieczorek-Zeul an.
Schwerpunkte der deutschen Hilfe werden der Aufbau von Schulen, die Errichtung eines unabhängigen Rechtssystems und die Stärkung der Rechte der Frauen sein.

(Quelle: ARD-Videotext, Sonntag, 20. Januar 2002, 23:00 h, Tafel 120)



Wieczorek-Zeul widerspricht Kanzler

Ministerin: Angriffe auf Afghanistan aussetzen -Briten erwägen Pause

dpa Washington/Islamabad. In der Bundesregierung treten offene Differenzen um eine Aussetzung der Bombenangriffe auf Afghanistan zu Tage. Während sich Bundeskanzler Gerhard Schröder klar gegen eine Pause ausgesprochen hat, hält Entwicklungshilfeministerin Heidemarie Wieczorek-Zeul (beide SPD) eine Aussetzung der Angriffe für erwägenswert. Die Entwicklungshilfeministerin sagte gestern während ihres Besuchs in Pakistan: "Ich denke schon, dass der Hinweis von (Pakistans) Präsident Pervez Musharraf sehr bedenkenswert ist, dass die Fortsetzung des Bombardements nach dem Beginn des Ramadans eine Schwächung der Anti-Terror-Koalition bedeuten könnte." Auch Grüne und PDS bekräftigten ihre Forderung nach einer Feuerpause zu Gunsten von Hilfsmaßnahmen.
Auch die an den Angriffen beteiligten Briten ziehen eine Bombenpause während des Ramadans in Erwägung. Außenminister Jack Straw wollte im BBC aber keine falschen Hoffnungen wecken. Man solle aber daran denken, dass auch im Krieg zwischen dem Irak und Iran im Fastenmonat weitergekämpft worden sei. Die entscheidende Frage laute, ob eine Pause dem Frieden oder den Terroristen nütze.
Bundeskanzler Schröder verteidigte die US-Operationen in Afghanistan und sagte, es gebe keinen Anlass, an der bisherigen Strategie etwas zu ändern.
US-Verteidigungsminister Donald Rumsfeld räumte gestern ein, dass trotz schwerer Angriffe bislang keiner der zehn höchsten Terrorführer getötet worden sei. Den Militärschlägen seien aber Führer der mittleren Ebene zum Opfer gefallen.
Unterdessen rückt der Aufbau eines amerikanischen Stützpunkts in Afghanistan näher. US-Beamte sagten der Tageszeitung "USA Today", es werde an einen Vorposten in Nord-Afghanistan mit 200 bis 300 Elitesoldaten und einer Unterstützungstruppe von bis zu 600 Mann gedacht. US-Flugzeuge flogen auch gestern heftige Angriffe auf Kandahar.
Die Taliban warfen den USA gestern unterdessen vor, Afghanistan teilen zu wollen.

(Quelle: dpa, Dienstag, 30. Oktober 2001)



ARD-Tagesschau/Tagesthemen (Archiv) vom 13.06.2001, 20:00 Uhr

Bundeshaushalt 2002

Bundeshaushalt 2002 - Heidi nimmt Stellung, ARD-Tagesschau, vom 13.06.2001, 20:00 h MESZ (Bitte Grafik anklicken!)
Alte URL: http://www.tagesschau.de/archiv/2001/06/13/sendung/ts-2000/video/haushalt.ram (online)
REAL-Player für alle "ram-Dateien" (REAL-VIDEO) notwendig!

Begleitet von einem massiven Streit über den Entwicklungshilfe-Etat hat das Kabinett heute den Haushaltsentwurf für das
kommende Jahr gebilligt. Finanzminister Eichel will auch 2002 seinen Sparkurs fortsetzen. Das heißt: Acht von 14 Ministern müssen mit weniger Geld auskommen. Die Opposition wirft ihm vor, er wolle mit rechnerischen Tricks Erfolge vortäuschen.
Mit Blick auf die Währungsunion wurde der Etat erstmals in Euro vorgestellt. Er hat ein Volumen von insgesamt 247,8 Mrd. Euro, das entspricht 484,7 Mrd. Mark. Die Ausgaben steigen um 1,6 Prozent und die Neuverschuldung sinkt auf 21,1 Mrd.
Euro, also 41,2 Mrd.Mark.



ARD-Tagesthemen (REAL-VIDEO) vom 13.06.2001, 22:30 Uhr (Sendung)
Alte URL: http://www.tagesschau.de/archiv/2001/06/13/sendung/tt-2230/videos/sendung.ram

Heidemarie Wieczorek-Zeul droht bei weiteren Ressortkürzungen mit Rücktritt (REAL-VIDEO: Bitte Grafik anklicken!)(REAL-VIDEO)
Alte URL: http://www.tagesschau.de/archiv/2001/06/13/sendung/tt-2230/videos/haushalt.ram (online)

Eichel stellt Haushaltsplan für 2002 vor -
Heidemarie Wieczorek-Zeul droht bei weiteren Ressortkürzungen mit Rücktritt

Bundesfinanzminister Hans Eichel (SPD) hat am Mittwoch seinen Entwurf für den Haushalt 2002 vorgestellt. Bis zuletzt hatte
es um die einzelnen Posten zum Teil erbitterte Diskussionen gegeben.
Entwicklungsministerin Heidemarie Wieczorek-Zeul (SPD) hatte sogar mit ihrem Rücktritt gedroht, falls die finanziellen
Einschnitte in ihrem Ressort nicht ein wenig gelindert würden.
    Ulrich Wickert sprach mit Finanzminister Eichel über die Risiken des Haushaltsplans und darin enthaltene Wahlgeschenke.
Den Haushaltsentwurf kommentiert Michael Best vom Hessischen Rundfunk.



ARD-Tagesschau (Archiv) vom 25.08.2000, 20:00 Uhr

Fischer und Wieczorek-Zeul angeblich gegen Ausfuhrgenehmigung

Außenminister Joschka Fischer (Grüne) und Entwicklungsministerin Heidemarie Wieczorek-Zeul (SPD) haben im Bundessicherheitsrat angeblich gegen die Ausfuhrgenehmigung für eine Munitionsanlage in die Türkei gestimmt. Das berichtet die Zeitung "Rheinpfalz" (Samstagausgabe) aus Ludwigshafen unter Berufung auf Regierungskreise in Berlin. Dem Blatt zufolge stimmte der Sicherheitsrat bereits im Frühjahr über den Exportantrag der Firma Fritz Werner ab. Damit seien die beiden Minister bereits zum zweiten Mal überstimmt worden, hieß es.
Verteidigungsminister Rudolf Scharping, Bundeskanzler Gerhard Schröder (beide SPD) und Bundeswirtschaftsminister Werner Müller (parteilos) hatten bereits der umstrittenen Lieferung eines Testpanzers an die Türkei zur Mehrheit verholfen.



ARD-Tagesschau (Archiv) vom 16.03.2000, 20:00 Uhr

Wieczorek-Zeul und Fischer im Bundessicherheitsrat überstimmt

Außenminister Joschka Fischer (Grüne) ist nach Informationen der "Berliner Zeitung" im Januar 1999 bei der Vorentscheidung über die Ausfuhr von 28 Spürpanzern des Typs "Fuchs" an die Vereinigten Arabischen Emirate im Bundessicherheitsrat überstimmt worden. Dem Vernehmen nach hätten neben Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) auch Verteidigungsminister Rudolf Scharping (SPD) und Wirtschaftsminister Werner Müller (parteilos) für das Projekt gestimmt, schreibt die Zeitung. Entwicklungsministerin Heidemarie Wieczorek-Zeul (SPD) habe mit Fischer dagegen gestimmt.
Fischer war auch bei der Entscheidung über die Ausfuhr eines Testpanzers des Typs "Leopard 2" an die Türkei überstimmt worden. Dadurch war im vergangenen Jahr eine Koalitionskrise ausgelöst worden. Unterdessen sprach sich der verteidigungspolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Peter Zumkley, für eine Lieferung aus.



 ARD-Tagesschau (Archiv) vom 22.12.1999, 20:00 Uhr

Schärfere Regeln für Rüstungsexporte

Nach schwierigen Verhandlungen hat sich die rot-grüne Regierungskoalition auf verschärfte Richtlinien für den Rüstungsexport
geeinigt. Als zentrales Kriterium wird neu die Wahrung der Menschenrechte in dem möglichen Empfängerland eingeführt, wie
der außenpolitische Kanzlerberater Michael Steiner und die Fraktionsvertreter Claudia Roth (Grüne) und Gernot Erler (SPD) am Mittwoch in Berlin mitteilten. Exporte werden künftig grundsätzlich ausgeschlossen, wenn der "hinreichende Verdacht" besteht, dass die Güter in dem Land zur "internen Repression" und "fortdauernden und systematischen" Verletzung der Menschenrechte missbraucht werden könnten. Auch der "Endverbleib" der Waffen stärker kontrolliert werden. Hält ein Land sich etwa nicht an die Zusage, die gelieferten Güter nicht weiter zu exportieren, so soll es vorerst kein weiteres Rüstungsmaterial aus Deutschland bekommen.

Mit den neuen Richtlinien wird nach Worten Steiners die Vereinbarung aus dem rot-grünen Koalitionsvertrag umgesetzt, eine "restriktive" Politik bei den Rüstungsexporten zu verfolgen. Zugleich werde die Fähigkeit der Bundesrepublik, im Rüstungsbereich mit internationalen Partnern zu kooperieren, nicht gefährdet. Roth, die Vorsitzende des Menschenrechtausschusses im Bundestag ist, sagte, sie hätte sich noch schärfere Richtlinien vorstellen können. Der jetzt gefundene Kompromiss sei aber "ein großer Schritt vorwärts". Die Rüstungsexportpolitik hatte im Oktober eine Koalitionskrise ausgelöst, nachdem der Bundessicherheitsrat gegen die Stimmen von Außenminister Joschka Fischer (Grüne) und Entwicklungshilfeministerin Heidemarie Wieczorek-Zeul (SPD) die Lieferung eines Leopard-II-Panzers zu Testzwecken an die Türkei genehmigt hatte. Zu dieser Frage sagte Steiner, es bleibe bei der Position der Regierung, dass die gegenwärtige Menschenrechtslage in der Türkei eine über den Testpanzer hinaus gehende Lieferung nicht erlaube.

Fuchspanzer - geliefert nach Saudi Arabien (unter Kohl)



Heidemarie Wieczorek-Zeul, MdB,
zu Gast in der Johannes B. Kerner-Show (ZDF),
Donnerstag, 10. Mai 2001, 23.00 - 00.00 Uhr (MESZ)
Die 3 wichtigen Werte für das Leben

Heidemarie Wieczorek-Zeul, MdB (SPD)

Online-Recorder
URL:  http://www.student.uni-oldenburg.de/torsten.christoph/heidijbk.wav (online)
 

Heidemarie Wieczorek-Zeul, MdB (SPD)

Offline-Recorder
Datei: "heidijbk.wav", 932 KB/01 Min. 26 Sek. (offline)



Entschuldung der ärmsten Entwicklungsländer/Menschenrechte

Heidi in Afrika (heidi_af.jpg/5,33 KB)
URL:   http://www.student.uni-oldenburg.de/torsten.christoph/heidi_af.jpg
(Datei: heidi_af.jpg/offline/5,33 KB)

Heidemarie Wieczorek-Zeul
in den ARD "Tagesthemen" (September 2000) zur Entschuldung der ärmsten Entwicklungländer

URL: http://www.student.uni-oldenburg.de/torsten.christoph/heidi_mr.wav  346 KB/32,18 Sek.(online)
Datei: "heidi_mr.wav", 346 KB (offline)

Heidemarie Wieczorek-Zeul, MdB (SPD)

Online-Recorder
URL: http:/www.student.uni-oldenburg.de/torsten.christoph/heidi_mr.wav 346 KB/32,18 Sek. (online)

Heidemarie Wieczorek-Zeul, MdB (SPD)

Offline-Recorder
Datei: "heidi_mr.wav" 346 KB/32,18 Sek.(offline)



Weitere Heidi-Links

"Heidi aktuell" (Pressemitteilungen),
Homepage der SPD-Linken Weser-Ems

"Heidi's Reden"
Homepage der SPD-Linken Weser-Ems

Ministerin Heidemarie Wieczorek -Zeul bei den UN
JPG-URL: http://www.student.uni-oldenburg.de/torsten.christoph/heidi_un.jpg(online/offline) 40,4 KB

Heidemarie gegen Kaiser-Wilhelm I-Denkmal

Dokumentation gegen das Kaiser-Wilhelm I-Denkmal

Heidi gegen LEOPARD II-Panzer-Lieferung
(Brief aus dem SPD-Unterbezirk Wiesbaden)
URL:  http://www.student.uni-oldenburg.de/torsten.christoph/heidi_pa.jpg (online/offline)

FRANKFURTER KREIS-Einladerin

Kontakt zu Heidemarie

Heidemarie Wieczorek-Zeul
(FRANKFURTER KREIS-Einladerin)



LINKS

Deutscher Bundestag

SPD-Bundestagsfraktion

SPW

"FORUM DEMOKRATISCHE LINKE 21 e. V." -
DL 21- Bund/Berlin
(ehem. FRANKFURTER KREIS der SPD-Linken - Bund, Berlin)
URL:  http://www.forum-dl21.de
 

Kommiss. Vorsitzender FORUM DL 21 e. V.
Björn Böhning, Mitglied im SPD-Bundesvorstand

Stellv. Vorsitzender FORUM DL 21 e. V.
Niels Annen

Ehem. Vorsitzende FORUM DL 21 e. V.
Andrea Nahles, MdB
URL: http://www.andreanahles.de

Ehem. stellv. Vorsitzender FORUM DL 21 e. V.
Detlev von Larcher, MdB
(ehem. FRANKFURTER KREIS - Bund, Berlin)

Suche in der SPD
(www.sozis.org/wegweiser)

Jusos (JungsozialistInnen) in der SPD
URL: http://www.jusos.org
(freie Homepage)

Jusos in der SPD
(Nundes-Jusos, Berlin)

Bundes-SPD-Homepage

Heidemarie Wieczorek-Zeul
(FRANKFURTER KREIS-Einladerin)
URL:  http://www.heidemarie-wieczorek-zeul.de


[Zurück zum Seitenanfang]

[ Zurück zu "Heidi aktuell" (Pressemitteilungen), Homepage der SPD-Linken Weser-Ems ]

[ Zurück zu den BANTER KREIS - Pressemitteilungen ]

[ Zurück zu den BANTER KREIS-Terminen ]

[Zurück zur Offiziellen Homepage des Banter Kreises Wilhelmshaven/Oldenburg
NEW URL: http://spd-linke.whv-net.de/
Ehem. FRANKFURTER KREIS
Alte URL:  http://www.whv-net.de/frankfurter-kreis/index.html
- Regionalgruppen Wilhelmshaven/Weser-Ems]

[Zurück zu den "Sozialistisch-Demokratischen Links/
Frankfurter Kreis - RG Weser-Ems"-Homepage]



Impressum
des Banter Kreises der SPD-Linken in Wilhelmshaven und Oldenburg/Weser-Ems
Ehem. Regionalgruppe Weser-Ems des FRANKFURTER KREISES
URLs dieser Site:
http://spd-linke.whv-net.de/heidi_ps.htm (online / offline) NEW URL
http://www.student.uni-oldenburg.de/torsten.christoph/heidi_ps.htm (Online/Offline)
http://www.torstenchristoph.homepage.t-online.de/heidi_ps.htm (Online / Offline)
http://www.torstenchristoph.privat.t-online.de/heidi_ps.htm (Online / Offline)
http://www.torstenchristoph.de/heidi_ps.htm (Online / Offline)
http://www.menschenrechte-whv.info/heidi_ps.htm (Online / Offline)
 

Hintergrundstimme:
Bundesentwicklungshilfeministerin Heidemarie Wieczorek-Zeul, MdB (SPD)
zu Gast in der Johannes B. Kerner-Show (ZDF),
Donnerstag, 10. Mai 2001, 23.00 - 00.00 Uhr (MESZ)
Die 3 wichtigen Werte für das Leben
 URL: http://www.student.uni-oldenburg.de/torsten.christoph/heidijbk.wav932KB (online)
Datei: "heidijbk.wav" 932 KB (offline)

[Zurück zum Seitenanfang]

"Bei uns ist auch SPD drin!!"

"Zieht Euch warm an!"
(Oskar Lafontaine, 1998)

P   03.05.2000, 20:35 h (MESZ)  "SPD-Linke Weser-Ems || BANTER KREIS | Regionalgruppen Wilhelmshaven und Oldenburg i. O."
Ehem. "Frankfurter Kreis in der SPD - RGs Weser-Ems/Wilhelmshaven", EU-FEDERAL REPUBLIC OF GERMANY
Update: 22. Oktober 2008, 21:40 h (MESZ / GMT + 1 h)
C  03.05. 2000, 20:35 h (MESZ) E-Mail: ehem. Parteimitglied Matthias Krause, Andreas Oldenburger, Louis Göttertz (Private Homepage),
Torsten Christoph (Private Homepage), Rolf Zimmermann