<BGSOUND SRC="http://www.wdr.de/cgi-bin/mkram?rtsp://ras01.wdr.de/radio/radio5/morgenecho/interviews/nahles040203.rm">
<= Zurück zum Banter-Index
 
 

Jusos in der SPD - BUNDES-Jusos, Berlin  (Bitte Grafik anklicken!) SPD-Linke Weser-Ems SPD-Linke (Bitte Grafik anklicken!)
 

BANTER KREIS
Regionalgruppen Wilhelmshaven und Oldenburg i. O.
Ehem. FRANKFURTER KREIS -
(jetzt "Forum Demokratische Linke 21 e. V.", Berlin/Bundes-SPD-Linke)
EU-Federal Republic of Germany
 

Pressemitteilungen
Presseerklärungen
 
 

"Freiheit und Demokratischer Sozialismus"
"Bei uns ist auch SPD drin!"


 

Banter Kreis
Ehem. Frankfurter Kreis in der SPD
Regionalgruppe Weser-Ems
Internet
  http://spd-linke.whv-net.de
http://www.spd-linke-weser-ems.de.vu
http://www.spd-linke-wilhelmshaven.de.vu
http://www.banter-kreis-wilhelmshaven.de.vu
NEW:  http://www.frankfurter-kreis-whv.de.vu
Kontakt:
Torsten Christoph
e-mail: 0442144833-0001@t-online.de
  Tel./AB & Fax: ++49-(0)18 05-06034742809
Mobiltelefon/AB & SMS: ++49-(0)175-9156294
sip:+4932221513541@tel.t-online.de
D-26382 Wilhelmshaven
Rolf Zimmermann
e-mail:gelatozimmermann@web.de
D-26389 Wilhelmshaven
Andreas Oldenburger
e-mail:andreas.oldenburger@t-online.de
D-26131 Oldenburg i. O.
Louis Göttertz
e-mail:info2008@goettertz.de
D-49090 Osnabrück
EU-Federal Republic of Germany

 
 

Aktuell - Aktuell - Aktuell
 

Diese Homepage ist laufend in Bearbeitung. Neue Pressemitteilungen werden folgen! W'havener JUSO-Pressemitteilungen (Archiv)
 

Stellungnahme der SPD-Linken Weser-Ems zum Parteiaustritt von Oskar Lafontaine
(Dienstag, 24. Mai 2005)



 
 
 


Das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland - Die Grundrechte

Artikel 20

(Staatsstrukturprinzipien; Widerstandsrecht) 

(1) Die Bundesrepublik Deutschland ist ein demokratíscher und sozialer Bundesstaat. 

(2) Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus.
Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen und durch besondere Organe der Gesetzgebung,
der vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung ausgeübt. 

(3) Die Gesetzgebung ist an die verfassungsmäßige Ordnung,
die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung sind an Gesetz und Recht gebunden

(4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen,
haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand,
wenn andere Abhilfe nicht möglich ist. 
 

Artikel 79

(1) ... (2) ... (3) Eine Änderung dieses Grundgesetzes, durch welche die Gliederung des Bundes in Länder,
die grundsätzliche Mitwirkung der Länder bei der Gesetzgebung
oder die in den Artikeln 1 und 20 niedergelegten Grundsätze berührt werden, ist unzulässig. 

 

FORUM
des BANTER KREISES der SPD-Linken:
Meinungsfreiheit gibt es nicht überall!
Bitte diskutieren Sie mit!
URL: http://f23332.siteboard.de

Aktuell - Aktuell - Aktuell I

Oskar Lafontaine - Sein neues Buch (laf_wut1.jpg/6,20 KB)
Die Wut wächst (laf_wut3.jpg/5,89 KB)

Buch von Oskar Lafontaine seit 21. Mai 2002:

"Die Wut wächst - Politik braucht Prinzipien"Oskar Lafontaine - Der letzte wahre Sozialdemokrat! Interview (laf_wut2.jpg/4,30 KB)

SPD-Linke 6 + 5 -"Abweichler"-Fan-Page
Offizielle Unterstützer-Seite
(Wilhelmshaven/Oldenburg i. O., 30. September 2003)

SPD-Linke Weser-Ems und die
SPD-Ministerpräsidentin von Schleswig-Holstein, Heide Simonis, für Vermögenssteuer
(Wilhelmshaven/Oldenburg i. O. im Dezember 2002)

ACHTUNG! SATIRE!

CDU = Gemeinsam für Deutschland einen Friedhof (cdu_frih.jpg/52,2 KB)

"Wollen wir uns wieder vertragen? Kannst kommen Oskar, die Luft ist wieder rein!"

Stellungnahme der SPD-Linken Weser-Ems
Die "Hartz-Kommission", oder die Fremdbestimmung der Arbeitslosen
Mehr zumutbare Arbeitsstellen braucht das Land!
Gegen zu viel Leih- bzw. Sklavenarbeit!
(Wilhelmshaven/Oldenburg i. O., im Juli 2002)

Infodienst des Juso-Bundesverbandes, Berlin

Aus: JUSOS Presse-Information Nr. 086 / 2002 (11.12.2002) - [E-Mail:presseservice@jusos.de]

Vermögenssteuer: SPD bleibt auf Kurs!

Zu der schwelenden Diskussion um die Einführung der Vermögenssteuer erklärte der stellv. Juso-Bundesvorsitzende Björn Böhning heute in Berlin:

"Die Jusos unterstützen die Ministerpräsidenten von NRW und Niedersachsen, Steinbrück und Gabriel, bei ihrer Initiative zur Einführung der Vermögenssteuer. Auch im Interesse der bundesweiten Unterstützung für die Wahlkämpfer in Niedersachsen muss die SPD nun auf Kurs bleiben. Wer 100 Prozent Bildung haben will, muss 1 Prozent Vermögenssteuer erheben. Das sollte in der Partei unumstritten sein."

Die Jusos fordern dringend eine einheitliche Linie der Bundespartei ein. Die Heranziehung großer Vermögen und Erbschaften für die Bildungsfinanzierung ist Beschlusslage der Partei. Nur eine gemeinsame Initiative von Bund und Ländern kann die Steuergerechtigkeit wieder herstellen und notwendige Reformen auf dem Arbeitsmarkt, im Bildungssystem und bei den sozialen Sicherungssystemen durchsetzen. Insofern halten die Jusos an einer bundesweiten Wiedereinführung der Vermögenssteuer fest.

Zu den Äußerungen des Ministerpräsidenten von Rheinland-Pfalz, Kurt Beck, erklärte Böhning abschließend: "Kurt Beck unterliegt einem falsch verstandenen Gehorsam. Nicht Duckmäusertum, sondern konsequentes Eintreten für die Reform des Vermögenssteuersystems sind die Grundlage für ein modernes Bildungssystems und damit auch für Wahlerfolge in Bund und Land!"



FORUM DL 21 e. V.- (ehem. FRANKFURTER KREIS der SPD-Linken)/
Parlamentarische Linke der SPD-Bundestagsfraktion-Erklärungen/Papiere

Vorläufige Erklärung nach § 31 Geschäftsordnung (GO)Vorläufige Erklärung nach § 31 GO (Stand vom 25.07.2001) der linken SPD-Bundestagsabgeordneten gegen den Bundeswehreinsatz in Mazedonien
(Stand vom 25.07.2001)

der SPD-Bundestagsabgeordneten
Harald Friese (Initiator)[ Homepage ], Klaus Barthel (Starnberg), Marga Elser, Renate Gradistanac, Wolfgang Grotthaus, Christel Humme, Christine Lehder, Götz-Peter Lohmann (Neubrandenburg), Adi Ostertag, Renate Rennebach, Dr. Edelbert Richter, René Röspel,
Gudrun Roos [ Homepage ], Thomas Sauer, Dr. Sigrid Skarpelis-Sperk [ Homepage ],
Rüdiger Veit, Klaus Wiesehügel (und Bundesvorsitzender der Gewerkschaft BAU),
Waltraud Wolff (Wolmirstedt)

Aus folgenden Gründen lehnen wir die Beschlußempfehlung des Auswärtigen Ausschusses über den Antrag der Bundesregierung, Bundeswehrsoldaten im Auftrag der NATO nach Mazedonien zu entsenden, ab:

Siehe URL: Download DOC-DateiVorläufige Erklärung nach § 31 GO (Stand vom 25.07.2001) der linken SPD-Bundestagsabgeordneten gegen den Bundeswehreinsatz in Mazedonien(online/23,5 KB)

Siehe Datei "mazedoni.doc" (offline/23,5 KB)     Genosse Rudolf Scharping spricht

 

Widerstand gegen Bundeswehreinsatz
Jetzt schon 32 SPD-Bundestagsabgeordnete gegen Einsatz in Mazedonien (17.08.2001)
(online/offline)

WAVE-Dateien zum SPD-Widerstand:
SPD-Rebellen (RADIO BREMEN-Nachrichten)SPD-Rebellen (spd_reb.wav/1,35 MB)(spd_reb.wav/1,35 MB; online/offline)
SPD-Präsidiumsmitglied Ute Vogt (spd_vogt.wav/472 KB; online/offline)
(spdvogt2.wav/195 KB; online/offline)


 

Download DOC-Datei Der offene Brief von 49 SPD-Bundestagsabgeordneten an Bundeskanzler und SPD-Bundesvorsitzender Gerhard Schröder zur Schaffung von Ausbildungsplätzen  (27,5 KB)

Der offene Brief von 49 SPD-Bundestagsabgeordneten
an Bundeskanzler und SPD-Bundesvorsitzender
Gerhard Schröder zur Schaffung von Ausbildungsplätzen
URL:  http://www.student.uni-oldenburg.de/torsten.christoph/brfbksch.doc (online/27,5 KB)
DOC-Datei-"brfbksch.doc", offline/ 27,5 KB, lesbar mit Microsoft Word/ Berlin, 07. April 2000
(PDF-Datei-"offbrf.pdf"/offline lesbar mit Adobe Acrobat Reader/ Berlin, 07. April 2000)
 

BERLINER ERKLÄRUNG
 

Herbsttagung des FRANKFURTER KREISES der SPD-Linken (SPW/Bund)

Berlin, 18. September 1999

Soziale Gerechtigkeit bleibt unsere Aufgabe - Kurshalten statt Neoliberalismus

Positionspapier der SPD-Linken, das mittlerweile von über 30 Bundestagsabgeordneten unterschrieben wurde. Auch als 5-Seiten PDF-Dokument (30,4 KB) zum bequemen Ausdrucken.

Download 5-Seiten PDF-DokumentPositionspapier der SPD-Linken (März 1999)30,4 KB (Positionspapier der SPD-Linken)
 

Abbruch des "Politikwechsels"?

 Wir stehen vor der Zäsur sozialdemokratischer Reformpolitik

 von

Detlev von Larcher, MdB;
Andrea Nahles, MdB

Andrea Nahles (MdB) und Koordinator Detlev von Larcher (MdB)/Datei: andreade.jpg/17,8 KB

(FRANKFURTER KREIS - Bund)
Bonn, 15.06.1999

Berlin, 04.02.2003
  SPD streitet um den künftigen Kurs

SPD streitet um den künftigen Kurs  (online/offline)
Linke SPD-Mitglieder fordern schärferes Profil
SPD-Vorstandsmitglied Andrea Nahles betonte im Südwestrundfunk (ARD),
Clements Vorstellungen hätten mit SPD-Politik nichts zu tun.
rm-Datei: SPD-Vorstandsmitglied Andrea Nahles betonte im Südwestrundfunk, Clements Vorstellungen hätten mit SPD-Politik nichts zu tun.Andrea Nahles im Interview mit Thomas Schaaf, WDR 5-Hörfunk, "Morgenecho" - 04.02.2003 [WDRREAL-Player notwendig
 

FORUM DEMOKRATISCHE LINKE 21 e. V., Berlin
(ehem. FRANKFURTER KREIS der SPD-Linken - Bund, Berlin)
URL: http://www.forum-dl21.de
 

Andrea Nahles, MdB/1. Vorsitzende FORUM DL 21 e. V. und Benjamin Mikfeld/FORUM DL 21-Vorstand auf dem JUSO-Bundeskongress 1999 (andr_ben.jpg/5,13 KB)      Rückfragen und Anmeldungen zum "FORUM DL 21 e. V." an:

Büro FORUM DL 21 e.V. (Bundes-SPD-Linke), Andrea Nahles, ehem. MdB (1.VorsitzendeFORUM DL 21 e. V.);
Luisenstr. 38
D - 10117 Berlin
Tel.: +49 (0)179-6657429
Fax: +49 (0)30-227-76229
E-Mail: siehe Homepage
Internet: http://www.andreanahles.de
 http://www.forum-dl21.de

Fotos vom KONGRESS ZUR SOZIALEN LAGE IN DEUTSCHLAND,
Berlin, 08. September 2001 (online/offline)

FORUM DEMOKRATISCHE LINKE 21 e. V. - Regional, Hamburg
(ehem. FRANKFURTER KREIS der SPD-Linken - Regional, Hamburg)
URL: http://www.dl21-hamburg.de/

SPW
(Zeitschrift für Sozialistische Politik und Wirtschaft der SPD-Linken)



SB-Faxversand
Pressemitteilungen und -erklärungen
der Regionalgruppen brandheiss
per "Fax-on-demand"
(Faxpool mit *Taste)

Bitte beachten!
Faxpool - Einleitung und Bedienungsanleitung für "Fax-on-demand"
(URL: http://www.torsten-christoph.de/frankfax.htm )

Faxpool-Nr.: +49-(0)4421-44833 und *-Taste des Telefons



Nicht mehr Sündenbock sein

Die Linke in der SPD formiert sich neu.

Die bisher im "Frankfurter Kreis" zusammengeschlossenen Linken haben jetzt das
"Forum Demokratische Linke 21 e. V." gegründet.
Der seit 30 Jahren bestehende Frankfurter Kreis wird sich im Laufe des Jahres auflösen. Im Willy-Brandt-Haus in Berlin trafen sich 100 Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten, um das neue Forum aus der Taufe zu heben. Vorsitzende des neuen Vereins ist die BundestagsabgeordneteAndrea Nahles (29), früher Bundesvorsitzende der Jungsozialisten.  ...

(Quelle: "Vorwärts" - Sozialdemokratische Zeitung, Juli/August 2000, Seite 19, Auszug)

Anmerkung der Redaktion
(FRANKFURTER KREIS - Regionalgruppen Weser-Ems/Wilhelmshaven):

Wir haben uns im Jahr 2001 einen neuen Namen gegeben:
"BANTER KREIS" der SPD-Linken in Wilhelmshaven und Oldenburg i. O. (Weser-Ems).
 



VORSCHAU
 

Stellungnahme zur Kritik von CDU/CSU und F.D.P. zum neuen
"325 EURO-Gesetz" ("630-DM-Gesetz")

Frankfurter Kreis - Regionalgruppe Wilhelmshaven
ist gegen Verkauf der kommunalen Anteile an der
Wohnungsbaugesellschaft Jade [ SPD-Termin]
(Wilhelmshaven, 25. März 2000)

Frankfurter Kreis - Regionalgruppe Wilhelmshaven
wünscht F'grodener Wochenmarkt wieder auf Kirchplatz
(Wilhelmshaven, 12. Mai 2000)

Frankfurter Kreis - Regionalgruppe Wilhelmshaven:
Beschäftigungsprogramm der SPD-Linken -
Arbeitslose und Sozialhilfeempfänger
können auch für den Deutschen Bundestag kandidieren
(Wilhelmshaven, 12. Mai 2000)

Frankfurter Kreis - Regionalgruppe Wilhelmshaven
für strikte Trennung von Politik und Aufsichtsratsposten -
Politik und freie Wirtschaft entflechten!
(Wilhelmshaven, 12. Mai 2000)



"Der Bundestag darf sich nicht dem Regierungswillen unterwerfen!
Er muß sich auch seiner sozialstaatlichen Traditionen bewußt sein!"

Aus einer Rede der Genossin Anke Fuchs, MdB (SPD)
im Deutschen Bundestag
(Bonn, im Jahre 1986)

Aus einer Rede der Genossin Bundestagsvizepräsidentin Anke Fuchs (SPD) im Deutschen Bundestag.
(Bonn, im Jahre 1986/Datei: "a_fuchs.wav"/offline)



Problemfall Kohl
 

Nur Geld regiert den Staat!
Gesetze sind doch nicht für ALLE gültig!
Ein gegebenes Wort zählt mehr.

Wer steckt hinter Kohl?
Schläft die Macht mit dem Geld?
Wer hatte von 1982 bis 1998 die Bundesrepublik regiert?
Pressemitteilung der RG Wilhelmshaven


 

"Es darf keine Nachsicht gegenüber jenen geben,
die sich anmaßen, für sich selbst rechtsfreie Räume zu schaffen."

(Altbundeskanzler Dr. Helmut Kohl, CDU)

 

Grundgesetz (GG) der Bundesrepublik Deutschland
Artikel 64 Abs. 2 in Verbindung mit
GG Artikel 56 (Amtseid des Bundeskanzlers):

"Ich schwöre, daß ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit
gegen jedermann üben werde.
So wahr mir Gott helfe."

Der Eid kann auch ohne religiöse Beteuerung geleistet werden.

Der Hit der Woche:Der Hit der Woche
Stehaufmännchen



SPD-Presse-Link

Übernahme der
offiziellen SPD-Pressemitteilungen
(Pressemitteilungen der Bundes-SPD-Pressestelle Berlin)
 

Heidi aktuell



Menschenrechte in China

Zur Asien-Reise unseres
Bundesvorsitzenden und Bundeskanzlers
Gerhard Schröder:
siehe Datei"menschen.htm"

(01. November 1999 und in 2004)



Aktuell - Aktuell - Aktuell - Aktuell II

Bundessicherheitsrat der Bundesregierung -

Bundesaussenminister Joschka Fischer, Bundesumweltminister Jürgen Trittin (beide BÜNDNIS
90/DIE GRÜNEN) und Heidi stimmt im Bundessicherheitsrat gegen die Leopard II-Panzerlieferungen an die Türkei (Foto-Copyright: T. Christoph, WHV)

BundesentwicklungshilfeministerinHeidemarie Wieczorek-Zeul, MdB (SPD) stimmen gegen die deutschen "Leopard II"*-Panzerlieferungen an die Türkei.
Sie begründen ihre Entscheidung mit den Menschenrechtsverletzungen in der Türkei.

(Freitag, 22. Oktober 1999)
 

Heidi aktuell
(Online/Offline)

Brief(Online/Offline)aus dem UB WiesbadenDownloadHeidi gegen LEOPARD II Panzer-Lieferungheidi_pa.jpg/52,6 KB
Heidi gegen LEOPARD II-Panzer-Lieferung
Herzliche Grüsse von unserer Genossin Heidi Wieczorek-Zeul (E-Mail im Wahlkreis)!
(Wiesbaden, Montag, 08. November 1999)

"Heidi in den Medien" - Medienspiegel
(online/offline)

NEW! Offizielle Homepage von
Heidemarie Wieczorek-Zeul
(FRANKFURTER KREIS-Einladerin)
 

*Links zum Teufelswerkzeug:

"Leopard II" - Fotos

Panzer als "Spielzeug"

Rüstzeit ohne Ende

Was wird hier hergestellt? Marzipankartoffeln

Hanns Joachim Friedrichs:
"Wenn Sie mir drei Gründe nennen sollten, warum die Deutschen am 16. Oktober die SPD wählen sollten, welche wären das?"

Rudolf Scharping:
"Endlich wieder eine Regierung, die jeden einzelnen Menschen ernst nimmt und die einen klaren Blick für die Zukunft hat. Eine Regierung, die den Zusammenhalt in unserem Land auf dem Fundament sozialer Verantwortung aufbaut und nicht auf rückständigem Nationalismus. Eine Regierung, die den Schutz von Mensch und Umwelt als weltweite Aufgabe annimmt, anstatt Waffen zu exportieren und junge Soldaten irgendwohin in den Krieg zu schicken."
(Quelle: Aus einem SPD-Infoblatt zur Bundestagswahl 1994, Kanzlerkandidat Rudolf Scharping)

Genosse und Bundesverteidigungsminister Rudolf Scharping:
"Wo geht's denn jetzt hier weiter?"
(Am 11.11.'99 aus dem Bundeskabinett kommend)



Demonstration der Arbeitslosen

Auch die Arbeitslosen demonstrierten
gegen das Sparpaket der SPD/GRÜNEN-Bundesregierung

Ein Leben in Armut und Gehorsam? Nein, danke! Arbeitslose demonstrierten in der Bundesrepublik gegen das Sparpaket der Bundesregierung. Sparen bei denen, die sich's leisten können! Auch die Arbeitslosen wollen leben und nicht nur existieren. Die Bundesregierung darf nicht nur an die zukünftigen Generationen denken, sondern sie muss auch die jetzt Lebenden berücksichtigen! Man lebt nur einmal!!
(Wilhelmshaven, Ende Oktober 1999)
 

Koordinierungsstelle gewerkschaftlicher Arbeitslosengruppen
beim Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB), Bielefeld
Projektberatung, Seminare, Handlungshilfen, Aktionen,
Kontakte für Arbeitslosenprojekte und Gewerkschaften,
Marktstr. 10, 33602 Bielefeld, Tel. (0521) 9 67 84 - 0, (0521) 179922 oder (0521) 9640-801;
Fax: (0521) 9 67 84 - 22, (0521) 179930 oder (0521) 173302
Faxabruf: (0521) 968874-10, weitere Infos:"rotes.htm"
E-Mail: info@erwerbslos.de
URL: http://www.erwerbslos.de

Regionalverbund der Erwerbsloseninitiativen
URL: http://www.erwerbslosenberatung-weser-ems.de/
URL: http://www.erwerbslosenberatung-weser-ems.de/hauptteil_wilhelmshaven.htm

Damit aus der SPD keine S.P.D. wird...

Gegen eine Unterwanderung der SPD und gegen die Ellenbogenmentalität der Neuen Mitte!!

Links zu Sparpaket und Rentenkürzung -
URL: http://www.jusos.org/medien/aktuell/sparpaket.html
URL:  http://home.t-online.de/home/torsten.christoph/gewerk.htm (online/offline)

Rentenreform / Entsolidarisierung
URL: http://www.erziehung.uni-giessen.de/studis/Robert/entsolid.html#gewinner

Mehr Eigenverantwortung kann es nur bei hohes Einkommen geben!!



Presse-Links/Anträge:

[ FRANKFURTER KREIS/BANTER KREIS - Archiv (Index) ]

[ FRANKFURTER KREIS-Pressemitteilungen-Archiv (RGs) ]
zum Rücktritt unseres Genossen Oskar Lafontaine (Pressespiegel)
incl. 1. Pressemitteilung des FRANKFURTER KREISES - RG Weser-Ems (RG WE**)
 

[ FRANKFURTER KREIS/BANTER KREIS - Pressespiegel
zum Rücktritt unseres Genossen SPD-Bundesfinanzminister a. D. Oskar Lafontaine ]
(SPD-Ministerpräsident a. D. und ehem. SPD-Bundesvorsitzender)

Oskar Lafontaine entschuldigt sich
(Sonntag, 09. April 2000)

[ FRANKFURTER KREIS/BANTER KREIS - Pressespiegel ]

Aus dem Pressespiegel-Inhalt:

- Widerstand gegen Bundeswehreinsatz in Mazedonien: (17.08.2001)
32 SPD-Bundestagsabgeordnete werden im August 2001 nur auf ihr Gewissen hören

- SPD-Linke fordert Vermögensabgabe

- Oskar Lafontaine meldet sich zurück
Das Buch seit 13. Oktober 1999: Das Herz schlägt links, Oskar Lafontaine (SPD)
"Das Herz schlägt links"*

51. Frankfurter Buchmesse:
Oskar spendet sein gesamtes Buchhonorar* den bedürftigen Kranken und Obdachlosen!

- Uwe Hiksch, MdB, wechselt die Partei

- Geschichte für Lassalleaner/Buchtipps

Oskar-Links

Oskar Lafontaine - ein echter Sozialdemokrat (Kontakt)

Immer A K T U E LL:    Oskar Lafontaine Oskar Lafontaine auf der DGB/DAG-Maikundgebung in Salzgitter zur Gewinnzurückhaltung (01.05.2000)
auf der DGB/DAG-Maikundgebung in Salzgitter
WAV-Datei: Gewinnzurückhaltung und -mässigung
(01. Mai 2000)
URL: http://www.torsten-christoph.de/oskar_ge.wav

JUSO-Bezirksvorstand Weser-Ems:
NOT AVAILABLE/UNRELEASED
Nicht mehr eingebrachter JUSO-Antrag
für SPD-Bezirksparteitag Weser-Ems
in Emden (11. und 12. September 1999)
Wer hetzt die Rechtsextremisten auf?
Gleiches Recht für Alle - Für mehr Mitmenschlichkeit
Keine Sozialamtsgutscheine
für Asylbewerber und Bürgerkriegsflüchtlinge

[ Unsere Grundrechte im Grundgesetz (GG) ]

[JUSO-Bezirksvorstand Weser-Ems (Oldenburg i. O.)  -  PRESSESPIEGEL]

[W'havener JUSO-Pressemitteilungen (Archiv bis 13.11.1998)]
incl. Presseerklärung zum Kaiser-Wilhelm-Denkmal in Wilhelmshaven

[W'havener JUSO-Pressespiegel (Archiv bis 13.11.1998)]

Wilhelmshavener SPD-Unterbezirksparteitag 18.09.1998:

[W'havener JUSO-Initiativantrag vom 18.09.1998 (Archiv)]
Wieder aktuell: "Gleiches Recht für Alle – Für mehr Mitmenschlichkeit.
Keine Sozialamtsgutscheine für Asylbewerber und Bürgerkriegsflüchtlinge!"

[W'havener JUSO-Anträge vom 18.09.1998 (Archiv bis 13.11.1998)]

[W'havener JUSO-Initiativanträge vom 07. Juni 1997 (Archiv bis 13.11.1998)]



"Der Bundestag darf sich nicht dem Regierungswillen unterwerfen!
Er muß sich auch seiner sozialstaatlichenTraditionen bewußt sein!"

Aus einer Rede der Genossin Anke Fuchs, MdB (SPD)
im Deutschen Bundestag
(Bonn, im Jahre 1986)

Aus einer Rede der Genossin Bundestagsvizepräsidentin Anke Fuchs (SPD) im Deutschen Bundestag.
(Bonn, im Jahre 1986/Datei: "a_fuchs.wav")



Was Großvater noch wußte...

SPD-Bundesvorsitzender August Bebel
zum Thema Krieg (um 1911)

Appell:
JUSOs/Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten
gegen die NATO-Angriffe auf Jugoslawien

"Alle Macht des Friedens für die Welt
damit nicht alles in Schutt und Asche fällt.

Alle Macht der Wahrheit für die Welt
damit die Lüge uns nicht den Weg verstellt ...

und keiner soll uns sagen, wir wärn Schafe
die den Wölfen hilflos gegenüber stehn

weiches Wasser bricht den Stein ohne Waffe
wir sind die Kraft, ihr werdet sehn ..."

(Musik und Text: Juliane Werding, 1986)

Gegen den IRAK-Krieg!

"The way we were"
(Private Homepage)



WILHELMSHAVENER APPELL

SPD-Bundesvorstand, SPD-Präsidium, SPD-Parteirat,
SPD-Bundestagsfraktion und Bundesregierung:

Unsere SPD hat seit März '99
fast alle Landtagswahlen, außer in Bremen, verloren!
Entsozialdemokratisiert unsere alte Partei nicht!
August Bebel würde sich im Grabe drehen!
Wacht endlich auf, ehe es zu spät ist!!
Nur eine glaubwürdige SPD kann die nächste Wahl gewinnen!!
Also: 100 % SPD!! Wichtiger ist der Inhalt!!

Wir wollen keinen Etikettenschwindel!!
 


"Die Karawane zieht nicht weiter!
Sie ist sesshaft geworden."
("Frankfurter Kreis in der SPD - RG Wilhelmshaven/Banter Kreis")


 

 

"Wir wollen mehr Demokratie wagen."

(Bundeskanzler Willy Brandt, SPD, Regierungserklärung, Bonn, 1969)

 

Willy Brandt (Wahlname; früher Herbert Karl Frahm)
* Lübeck, 18. Dezember 1913,
+ Unkel am Rhein, 8. Oktober 1992,
seit 1930 SPD-Mitglied,
1933 - 1945 als Emigrant Journalist in Norwegen und Schweden,
1940 bis 1948 norwegischer Staatsbürger
(nach Ausbürgerung von Deutschland),
1949 - 1957 MdB,
1955 - 1957 Präsident des Berliner Abgeordnetenhauses,
1957 - 1966 Regierender Bürgermeister (offline)von Berlin (West),
1964 - 1987 Vorsitzender der Bundes-SPD,
1966 - 1969 Vizekanzler und Bundesaussenminister,
1969 - 1974 Bundeskanzler/Rücktritt wegen Guillaume-Affäre,
1971 Friedensnobelpreis (Ostpolitik),
1976 - 1992 Präsident der Sozialistischen Internationale,
seit 1987 Ehrenvorsitzender der SPD.


Mehr SPD-Geschichte (ab 1890)
 unter Datei "spd-hist.htm"

August-Bebel-Institut Berlin

August Bebel und Wilhelm Liebknecht

Homepage Unabhängige Sozialdemokratische Partei Deutschlands (USPD)
(SPD-Linke im Deutschen Kaiserreich und in der Weimarer Republik)
URL: http://www.uspd.de




[Zurück zum Seitenanfang]

[ Zurück zu den Terminen des FRANKFURTER KREISES/BANTER KREISES ]

[Zurück zur Offiziellen Homepage des FRANKFURTER KREISES/BANTER KREISES
- Regionalgruppen Wilhelmshaven/Weser-Ems]

[Zurück zu den "Sozialistisch-Demokratischen-Links"]




Impressum der Regionalgruppen Wilhelmshaven und Oldenburg i. O.

Diese Pressemitteilungen sind in alleiniger Verantwortung der
SPD-Linken Weser-Ems - BANTER KREIS (ehem. FRANKFURTER KREIS) -
Regionalgruppen Wilhelmshaven und Oldenburg i. O. (RG WE**)

Siehe Presse- und Meinungsfreiheit im Grundgesetz!!
Unser FORUM DEMOKRATISCHE LINKE 21 e. V., Berlin (Bund), ehem. FRANKFURTER KREIS (Bund),
verteidigt die (historischen) Grundsätze der SPD!!*

Kontakt zu den Initiatoren:

Torsten Christoph, Louis Göttertz, Andreas Oldenburger, Rolf Zimmermann, Matthias Krause (ehem. Parteimitglied)
(nur Pressemitteilungen der Regionalgruppe Oldenburg i. O.-Weser-Ems)

Tel./AB & Fax/Dateien: +49-(0)4421-44833
 

Torsten Christoph, Louis Göttertz, Rolf Zimmermann
(nur Pressemitteilungen der Regionalgruppe Wilhelmshaven)

Tel./AB & Fax/Dateien: +49-(0)4421-44833
Aus den USA: 01149-4421-44833
Mobiltelefon/AB & SMS/: ++49-(0)175-9156294
E-Mail-Express: in Planung!
Aus den USA: 01149-175-9156294
 

* "Bei uns ist auch SPD drin!"
(FRANKFURTER KREIS - RG Weser-Ems/Banter Kreis)
 

"Wir wollen nicht mehr hören: Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten!"

"Nur Reiche können sich einen armen Staat leisten!"
(SPD-Volksweise)

"Mit einer protzigen Villa käme ich mir bescheuert vor!"
(Stellv. DGB-Bundesvorsitzende Dr. Ursula Engelen-Kefer,
Mitglied im (ehem.) "FRANKFURTER KREIS" der Bundes-SPD, Berlin/DL 21 e. V.; 29. 11. 1999)

"Zieht Euch warm an!"
(Oskar Lafontaine, Mannheim 1995/1998)
 

[Zurück zum Seitenanfang]

P   21.03.1999, "SPD-Linke Weser-Ems -| BANTER KREIS || Regionalgruppen Wilhelmshaven und Oldenburg i. O. /
Ehem. Frankfurter Kreis in der SPD - RG Weser-Ems", EU-Federal Republic of Germany
Index-URLs: NEW http://spd-linke.whv-net.de  und http://www.frankfurter-kreis-whv.de.vu
http://www.spd-linke-weser-ems.de.vu, http://www.spd-linke-wilhelmshaven.de.vu, http://www.banter-kreis-wilhelmshaven.de.vu
Pressemitteilungen/Presseerklärungen
URL dieser Page: http://www.torsten-christoph.de/frank_pr.htm
Hintergrundstimmen: http://www.wdr.de/cgi-bin/mkram?rtsp://ras01.wdr.de/radio/radio5/morgenecho/interviews/nahles040203.rm
Andrea Nahles im Interview mit Thomas Schaaf, WDR 5-Hörfunk, "Morgenecho" - 04.02.2003 [WDR] REAL-Player notwendig
Update: Dienstag, 28. Juli 2009, 07:15 h (MESZ-GMT+1 h)
Hinweis: Es kann vorkommen, dass einige Links nicht mehr gültig sind.
Wir bitten dann um eine kurze E-Mail an: webmaster@torstenchristoph.de
C  25.08.1999, 11.00 h (MESZ)  E-Mail: Andreas Oldenburger, Louis Göttertz (Private Homepage), Torsten Christoph (Webmaster/Private Homepage), Rolf Zimmermann

Besucht Kohl muss weg!! Zählt ein Wort mehr als unsere Verfassung? (Bitte Grafik anklicken!)